29. Festival 2019

Rahmenprogramm

Donnerstag, 07. November 2019 // 16.00 – ca. 18.30 Uhr

Ab 16 Jahre

Passage Kinos

Kostenlose Platzkarten


Film


»Die Klavierspielerin«
(»La Pianiste«)

Spielfilm nach dem Roman von Elfriede Jelinek



Regie und Dramaturgie: Michael Haneke

Musik: Guillaume Sciama, Kamera: Christian Berger

Darsteller*innen: Isabelle Huppert (Erika Kohut), Annie Girardot (ihre Mutter), Benoît Magimel (Walter Klemmer), Susanne Lothar (Frau Schober), Udo Samel (Dr. Blonskij) u. a.

Österreich / Deutschland / Frankreich / Polen 2001 // Dauer: 125 Minuten

In deutscher Sprache

Mit freundlicher Genehmigung der WEGAFilmproduktionsges.m.b.H., Wien

Einführung: Dr. Martina Bako, Theaterwissenschaftlerin, Leipzig



Die 36jährige Klavierlehrerin Erika unterrichtet am Konservatorium in Wien. Sie ist das Opfer von Dressur und Terror durch ihre Mutter und unfähig, Gefühle zu zeigen. Als Walter Klemmer, einer ihrer Schüler, sich in sie verliebt, kann sie ihre sexuellen Bedürfnisse nur als Verlangen nach grausamer Bestrafung artikulieren …

Michael Haneke (geb. 1942 in München) ist einer der wichtigsten österreichischen Filmregisseure und Drehbuchautoren. Er übertrug die spröde Sprache des Romans von Elfriede Jelinek (1983) in ebenso nüchterne, verstörende Bilder, die Faszination und auch Ekel zugleich auslösen. Der Film wurde in Cannes 2001 dreifach preisgekrönt.