29. Festival 2019

Hauptprogramm

Dienstag, 05. November 2019 // 19.30 – 21.45 Uhr (Festivaleröffnung)

Ab 16 Jahre

Schauspielhaus / Große Bühne

28,00 / 24,00 / 18,00 €
(erm. 24,00 / 19,00 / 13,00 €)


Landestheater Niederösterreich,
St. Pölten / Nikolaus Habjan

Österreich


»Am Königsweg« VIDEOAUSSCHNITT  

Deutschlandpremiere der österreichischen Erstaufführung


Inszenierung: Nikolaus Habjan

Puppenbau: Nikolaus Habjan, Marianne Meinl

Musik: Kyrre Kvam

Bühnenbild: Jakob Brossmann

Kostüme: Cedric Mpaka

Video: Johannes Hammel

Lichtdesign: Günter Zaworka

Darsteller*innen und Puppenspiel: Hanna Binder, Sabrina Ceesay, Bettina Kerl, Linshalm, Tim Breyvogel, Tilman Rose

Einführung vor der Vorstellung: Nikolaus Habjan, Wien,
und Marie Rötzer, Intendantin Landestheater Niederösterreich, St. Pölten



»Gewählt ist gewählt« – nach der letzten amerikanischen Präsidentschaftswahl sitzt der Schock bei den Verlierern so tief wie der neu gewählte König hoch auf seinem Thron. Alle sind blind in diesem Land: das Volk ebenso wie der Gekrönte mit dem Tunnelblick. Der Name Trump fällt nie. Die Bezüge der Gegenwart zur griechischen Tragödie, zum Alten Testament, zu Shakespeare und zur Muppet Show sind fließend.

Elfriede Jelinek, 1946 in Mürzzuschlag / Österreich geboren, zählt heute zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen. Zu ihren Dramen zählen u. a. »Ein Sportstück« (1998), »Rechnitz (Der Würgeengel)« (2008) und »Winterreise« (2011). Sie erhielt 2004 den Nobelpreis für Literatur. »Am Königsweg« wurde 2017 am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg in der Regie von Falk Richter uraufgeführt. Die Autorin hat sich für die österreichische Erstaufführung Nikolaus Habjan als Regisseur gewünscht. Er schuf ein atemberaubendes Schauspiel mit Puppen zwischen Karneval und Neofaschismus, Groteske und Weltuntergang.

Nikolaus Habjan, geboren 1987 in Graz, ist Puppenbauer, Puppenspieler, Regisseur und Darsteller. Er studierte Musiktheater in Wien und erhielt für sein Stück »F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig« den Nestroy-Preis 2012. Zweifellos ist er einer der interessantesten Künstler seiner Generation in Österreich. Er arbeitet u. a. am Schauspielhaus Graz, am Burgtheater Wien und an der Bayerischen Staatsoper München. Daneben gibt er Konzerte als Kunstpfeifer. Die euro-scene Leipzig hat ihn bereits 2016 und 2018 mit mehreren Stücken eingeladen.


Österreichische Erstaufführung: 16.03.2019, Landestheater Niederösterreich, St. Pölten

Kontakt: www.landestheater.net
www.nikolaushabjan.com

Produktion: Landestheater Niederösterreich, St. Pölten