28. Festival 2018


Biografie und Fotos Ann-Elisabeth Wolff


Biografie

Word-Dokument herunterladen


Foto: Alexander Böhm, Leipzig


Geboren 14.03.1953
in Halle/Saale, aufgewachsen in Leipzig

Vater: Hellmuth Christian Wolff, Professor für Musikwissenschaft, Komponist und Maler

Mutter: Liselotte Wolff, geb. Zeman, Opernsängerin

1956 Geburt der Schwester Katharina

1959-71 Schulbesuch, Abschluss mit Abitur

1971–75 Studium der Musikwissenschaft an der Karl-Marx-Universität Leipzig (Abschluss mit Diplom), daneben Ausbildung in Klavier und Gesang an der Hochschule für Musik »Felix Mendelssohn Bartholdy«, Leipzig, Gasthörerin Theaterwissenschaft an der Theaterhochschule »Hans Otto« Leipzig und Regieassistenz an der Oper Leipzig bei Joachim Herz

1975–90 Lektorin (für Bühnenwerke und Vokalmusik) im Musikverlag Edition Peters Leipzig, 1990 Entlassung aufgrund der Schließung des Verlages

1990/91 freie Mitarbeit bei der Konzertagentur »art media & arTTour«

1985–93 journalistische Tätigkeit für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften über Musiktheater und Tanz, u. a. Theater der Zeit, Stuttgarter Zeitung, Leipziger Volkszeitung

1991 Gründung der euro-scene Leipzig, Festival zeitgenössischen europäischen Theaters, und Stellvertretende Direktorin

seit 1993 bis heute Künstlerische Leitung und Geschäftsführung

2002 Projektleitung der Tanzplattform Deutschland

2008 Preisträgerin des Caroline Neuber-Preises der Stadt Leipzig

2009 Preisträgerin des »Chevalier des Arts et des Lettres de la République française«

Mitgliedschaft in den Netzwerkorganisationen IETM (International network for contemporary performing arts), Sitz Brüssel, und ITI (Internationales Theaterinstitut Deutschland), Berlin (2006-08 Mitglied des Vorstands)

Herausgabe und Autorenschaft der Publikationen »Neugier und Leidenschaft« – Festivalschrift anlässlich der 10. euro-scene Leipzig (2000) und »Tanzplattform Deutschland 2002« (beide Publikationen gemeinsam mit dem Theaterwissenschaftler und Kollegen Michael Freundt), Festivalschrift »Das Licht kommt aus dem Osten« anlässlich 20 Jahre euro-scene Leipzig 1991 – 2010 (2010)


Leipzig, 13.12.2017



Portraits


28.09.2016 (Foto: Alexander Böhm, Leipzig)

Ein Klick auf die Bilder lädt ein ZIP-Archiv mit dem Produktions- oder Portraitfoto sowie der dazugehörigen Bildinformation
(siehe auch Anleitung)

01.09.2015 (Foto: Jens Tiedemann, Leipzig)

Ein Klick auf die Bilder lädt ein ZIP-Archiv mit dem Produktions- oder Portraitfoto sowie der dazugehörigen Bildinformation
(siehe auch Anleitung)

24.09.2009 (Foto: Stefan Hoyer / punctum, Leipzig)

Ein Klick auf die Bilder lädt ein ZIP-Archiv mit dem Produktions- oder Portraitfoto sowie der dazugehörigen Bildinformation
(siehe auch Anleitung)



Anleitung zum Herunterladen der Bilder:

Der Download startet bei Klick auf die Bilder oder über die rechte Maustaste: »LINK auf Volume laden« / »LINK auf Festplatte speichern« oder »Verknüpfte Datei laden«

Alle Bilder kommen als ZIP-Archive und enthalten neben den JPEG-Bildern (bei 300ppi) eine Word-Datei, die alle relevanten Informationen zum Fotografen und dem Stück enthält.

Sollten Sie keine geeignete Software zum Entpacken des ZIP-Archivs auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie zum Beispiel den kostenlosen »StuffIt Expander« für verschiedene Betriebssysteme aus dem Internet herunterladen und installieren.