26. Festival 2016

Hauptprogramm

Freitag 11. Nov. // 19.30 – 21.15 Uhr

Ab 14 Jahre

Samstag 12. Nov. // 17.00 – 18.45 Uhr

 

Schaubühne Lindenfels

22,00 € (erm. 17,00 €)


forever productions, Prishtina / Bern

Kosovo / Schweiz


»Kosovo for Dummies«  (Videoausschnitt  )

Theaterstück

Deutschlandpremiere



Text:

Jeton Neziraj

Deutsche Übersetzung:

Zuzana Finger

Inszenierung:

Johannes Mager

Choreografie:

Emilia Giudicelli

Musik:

Maurice Könz

Bühnenbild:

Hugo Ryser, Manuel Schüpfer

Lichtdesign:

Lorenz Gurtner

Darsteller:

Albana Agaj (Antigona), Ursula Stäubli (Frau mit Hund), Robert Baranowski (Herr Hartmann), Nadim Jarrar (Salal), Gunther Kaindl (Herr Schmidt)

 

Am 12. Nov. Shuttlebus: Abfahrt 19.00 Uhr zum Schauspielhaus


 

Mitten im beschaulichen Bern befindet sich die Dönerbude des türkischen Muslimen Salal. Einer seiner Stammgäste, Herr Schmidt, möchte einen Reiseführer über den Kosovo schreiben, obwohl er noch nie dort war: »Kosovo for Dummies« (»Kosovo für Dummköpfe«). Antigona ist gerade zu Fuß aus dem Kosovo in die Schweiz gekommen. Ihre Dokumente sind vollständig, nur eines fehlt: der Nachweis, kein Nashorn zu sein …

Es geht um Migration und religiöse Unterschiede. »Kosovo for Dummies« ist ein seltenes Beispiel dafür, sich diesen aktuellen brisanten Themen ernsthaft, aber unverkrampft mit Witz und Selbstironie zu nähern. In der Zusammenarbeit von Künstlern aus dem Kosovo und der Schweiz entstand ein Stück, in dem Albernheit und Ernsthaftigkeit verschmelzen.

Jeton Neziraj, 1977 in Kaçanik geboren, gehört zu den führenden Theaterautoren des Kosovo. 2008-11 war er künstlerischer Leiter des Nationaltheaters in Prishtina. Er gründete 2002 die freie Theatercompagnie Qendra Multimedia, mit der er bei der euro-scene Leipzig 2012 sein Stück »Yue Medlin Yue« gezeigt hat.

Johannes Mager wurde 1966 in Rodewisch/Vogtland geboren und studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Seit 2000 arbeitet er als freischaffender Regisseur. 2013 gründete er, gemeinsam mit dem Österreicher Gunther Kaindl und der Kosovarin Albana Agaj, die Compagnie forever productions.


Uraufführung: 10.09.2015, Schlachthaus Theater Bern

Kontakt: www.foreverproductions.ch / www.jetonneziraj.com

Produktion: forever productions

Koproduktion: Schlachthaus Theater Bern / Theater Winkelwiese Zürich / Kleintheater Luzern

Das Gastspiel in Leipzig erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich, die Stadt Bern und Swisslos – Kultur Kanton Bern.