25. Festival 2015

Hauptprogramm

Freitag 06. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr

Ab 12 Jahre

Samstag 07. Nov. // 17.00 – 18.15 Uhr und 22.00 – 23.15 Uhr

Oper Leipzig / Probebühne 2 (Bühneneingang / Goethestraße)

22,00 € (erm. 17,00 €)


Paolo Nani, Vordingborg

 

Dänemark


»Brevet«
(»Der Brief«)   (Videoausschnitt  )

Komödie



Konzeption:

Nullo Facchini, Paolo Nani

Inszenierung:

Nullo Facchini

Darsteller:

Paolo Nani



Ein Mann kommt auf die Bühne, setzt sich an den Tisch, schenkt sich ein Glas Wein ein und beginnt, einen Brief zu schreiben. Diese Szene wiederholt sich 15 Mal, ohne Worte und immer in einem anderen Stil: rückwärts, betrunken, ohne Hände, als Stummfilm, Western- oder Horrorversion. Das ist absurdes, voll aufgedrehtes physisches Theater mit einem Meister der Körpersprache, Mimik und szenischen Präzision.

Das Solo »Brevet« (»Der Brief«) von und mit Paolo Nani entstand 1992 in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Nullo Facchini, Gründer und Leiter des Theaters Cantabile 2, dessen Stück »10 ukendter soldater« (»Zehn namenlose Soldaten«) bei der euro‑scene Leipzig 1996 zu sehen war. Nani zeigte »Brevet« bisher über 1.200 Mal in 34 Ländern. Das Solo wurde 1994 mit dem Europäischen Comedy Preis »United Slapstick« in Frankfurt / Main ausgezeichnet und avancierte zum Klassiker des komödiantischen Theaters.

Paolo Nani wurde 1956 im italienischen Ferrara geboren und studierte Kunst an der Universität Bologna. Von 1978-90 war er am Teatro Nucleo in seiner Heimatstadt engagiert. Nach der Übersiedelung nach Dänemark 1990 arbeitete er zunächst mit dem Theater Cantabile 2, bis er 1995 das Paolo Nani Teater gründet. Zu seinen erfolgreichsten Stücken gehören, neben »Brevet«, »Kunsten at Dø« (»Die Kunst des Sterbens«, 2003) und »Jekyll & Hyde« (2009).


Uraufführung: 06.02.1992, Jomfru Ane Teatret, Ålborg
Kontakt: www.paolonani.com

Produktion: Paolo Nani Teater