24. Festival 2014

Hauptprogramm

Freitag 07. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr

Ab 14 Jahre

Samstag 08. Nov. // 17.00 – 18.00 Uhr

 

LOFFT

22,00 € (erm. 17,00 €)


Martin Schick, Bern

 

Schweiz


»Not my piece« Postcapitalism for beginners
(»Nicht mein Stück« Postkapitalismus für Anfänger)  (Videoausschnitt  )

Performance


Konzeption, Text und Inszenierung:

Martin Schick in Zusammenarbeit mit Kiriakos Hadjiioannou

Darsteller:

Dušan Murić, Martin Schick

In deutscher und englischer Sprache mit deutscher Übertitelung

Im Anschluss an beide Vorstellungen findet ein Publikumsgespräch statt.
    Moderation: Dr. Martina Bako, Theaterwissenschaftlerin, Universität Leipzig



Transit – zwischen Bauernhof und Weltsystem … Das Ende des kapitalistischen Wirtschaftssystems ist Tagesthema in den Medien. Man munkelt, das System könne über Nacht zusammenbrechen. Doch was passiert, wenn nichts mehr funktioniert? Martin Schick hat vorgesorgt und ein Grundstück erworben. Hier versucht er, sich und seinen Mitbewohner selbstversorgend durchzuschlagen. So erzeugt er trampelnd auf dem Hometrainer eigenen Strom und sammelt Regenwasser, um es dann zu verkaufen.

In »Not my piece« (»Nicht mein Stück«) wird der Kapitalismus mit all seinem Konsum und seiner Anbetung des Geldes aufs Korn genommen. Das geschieht lustvoll und komisch, doch hinter dem Anschein von sozialpolitischer Science-Fiction kriechen gesellschaftliche Gespenster hervor. Die Mischung aus Realitätsnähe, Ironie und scheinbarer Naivität unter Einbeziehung des Publikums machen es zu einem beliebten Sonderfall in der Schweizer Theaterszene.

Martin Schick, 1978 in Fribourg / Schweiz geboren, ist freischaffender Performer und Choreograf. Nach einer Tanzausbildung studierte er Theater an der Hochschule der Künste in Bern. Seit 2007 realisierte er eigene Stücke im öffentlichen Raum. Seine Arbeiten bewegen sich im Grenzbereich zwischen Theater, Tanz und Improvisation, Performance, sozialem Event und kulturpolitischer Diskussion. Schick lebt momentan in Berlin. Seine neuesten Produktionen sind »Halfbreadtechnique« (2013) und »Holiday on stage« (2014).



Uraufführung: 03.07.2012, Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg
Kontakt: www.martinschick.com

Produktion: Martin Schick / Belluard Bollwerk International
Koproduktion: Far° Festival des Arts Vivants, Nyon / Beursschouwburg, Brüssel

Das Gastspiel in Leipzig erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich.