23. Festival 2013

Rahmenprogramm

Sonntag 10. Nov. // 14.30 – ca. 16.00 Uhr

Ab 14 Jahre

Schauspielhaus / Baustelle

Eintritt frei


Podiumsdiskussion


»Prinzip Hoffnung«

»Schwarze Milch« als Metapher jenseits der Klischees – Osteuropa im Fokus



Leman Yilmaz // Radivoje Ivanović // Bekim Lumi // Gjergj Prevazi // Ernest Wichner // Martina Bako


Mit Videoausschnitten und anschließendem Empfang

Gesprächsteilnehmer:
/ Leman Yilmaz, Intendantin Istanbul Theatre Festival, Istanbul / Türkei
/ Radivoje Ivanović, Musiker, Travnik / Bosnien-Herzegowina
/ Bekim Lumi, Regisseur, Prishtina / Kosovo
/ Gjergj Prevazi, Choreograf, Albanisches Tanztheater, Tirana / Albanien
/ Ernest Wichner, Leiter Literaturhaus Berlin

Moderation:
Dr. Martina Bako, Theaterwissenschaftlerin, Universität Leipzig



Verständigung jenseits aller Vorurteile und ethnischen Klischees, ein unbedingtes Miteinander – das ist Wunsch der meisten Künstler innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Auch die Länder an den Randzonen gehören zu Europa, denn viele ihrer kulturellen Wurzeln liegen hier, und alle Unterschiede sind eine Bereicherung der europäischen Gemeinschaft. Ausgehend vom metaphorischen Festivalmotto »Schwarze Milch« und dem Poem »Todesfuge« (1944/45) des deutsch-rumänischen Lyrikers Paul Celan soll über Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Lebens und Schaffens von Künstlern, z. B. der Balkanländer, gesprochen werden. Die Kultur lässt Hoffnungslosigkeit und Angst transzendieren zum Prinzip Hoffnung, zur Strategie für das Überleben und zur Herzenssache.