22. Festival 2012

Hauptprogramm

Donnerstag 08. Nov. // 19.30 – 21.15 Uhr

Ab 14 Jahre

Theater der Jungen Welt


OKT / Vilniaus miesto teatras, Vilnius


»Miranda«   (Videoausschnitt  )

Theaterstück nach William Shakespeare


Konzeption und Inszenierung:

 

Oskaras Koršunovas

Text:

William Shakespeare (»Der Sturm« und andere Werke)

Musik:

Antanas Jasenka

Bühnenbild:

Dainius Liskevicius

Kostüme:

Aleksandras Pogrebnojus

Lichtdesign:

 

Eugenijus Sabaliauskas

Darsteller:

 

Airida Gintautaite (Miranda, Ariel), Povilas Budrys (Prospero, Caliban, Antonio, Ferdinand)

In litauischer Sprache mit deutscher Übertitelung

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.
Moderation: Michael Freundt, Co-Direktor, Internationales Theaterinstitut (ITI), Berlin



»Herbstzeitlose« – die Beziehung zweier Menschen, die einander lieben, sich gegenseitig erschaffen und zerstören. Ein Vater sitzt mit seiner schwer behinderten Tochter im Exil auf einer Insel – in dem mit Büchern und Möbeln vollgestopften Wohnzimmer. Sie ist seine Seele, seine Illusion, das einzige Leben an seiner Seite. Abgeschottet von der Welt, ist für beide nur die Hoffnung real: Vielleicht können sie gerettet werden.

Das Stück basiert auf dem letzten Werk von William Shakespeare »The tempest« (»Der Sturm«, 1611). Darin wird Prospero, rechtmäßiger Fürst von Mailand, von seinem Bruder vertrieben und landet zusammen mit seiner Tochter Miranda auf einer Insel. Es ist eine komplexe Geschichte vom Kampf um Macht, Gewalt, Freiheitsdrang, Weisheit, Größe und Elend des Menschen. Oskaras Koršunovas schuf ein zutiefst berührendes Zweipersonenstück und versetzte die Handlung in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Litauen Teil der Sowjetunion war. Auch hier wurden Menschen deportiert und auf Inseln verbannt.

Oskaras Koršunovas, geboren 1969 in Vilnius, studierte 1989-93 an der Lietuvos muzikos ir teatro akademija und war 1997-99 Regisseur am Lietuvos nacionalinis dramos teatras in Vilnius. 1999 gründete er das unabhängige OKT / Oskaras Koršunovas teatras. Seit Anfang der 90er Jahre entstanden zahlreiche Produktionen, die auf allen großen Festivals Europas gezeigt wurden. Bei der euro-scene Leipzig gastierte Koršunovas 1997 mit »The old woman« (»Die Alte«), 2001 mit »A midsummer night’s dream« (»Ein Sommernachtstraum«) und 2009 mit »Hamletas« (»Hamlet«).


»Ballett und Bücher lassen erkennen, dass sie, ungeachtet ihrer Benutzung von politischen Systemen, für den Einzelnen die Waffen der Freiheit sind … Miranda ist Prosperos Tochter, das Beste von ihm aus dem Inneren seiner Seele und aus Koršunovas’ brillantem Einblick in Shakespeares ›Der Sturm‹« (Maria Shevtsova, Cambridge University Press, November 2011).


Uraufführung: 17.07.2011, Erkel Színház, Gyula
Kontakt: www.okt.lt
Produktion: OKT / Vilniaus miesto teatras