22. Festival 2012

Hauptprogramm

Mittwoch 07. Nov. // 22.00 – 22.45 Uhr

Ab 12 Jahre

Donnerstag 08. Nov. // 22.00 – 22.45 Uhr

Schaubühne Lindenfels


Chór kobiet, Warschau


»Tu mówi chór«
(»Hier spricht der Chor«)   (Videoausschnitt  )

Musiktheater


Konzeption, Libretto und Inszenierung:

Marta Górnicka

IKomposition:

IEN

Choreografie:

Anna Godowska

Bühnenbild und Kostüme:

Maja Wolak, Anna Maria Karczmarska

Darstellerinnen:

Maniucha Bikont, Justyna Chaberek, Ewa Chomicka, Alina Czyżewska, Paulina Drzastwa, Alicja Herod, Anna Jagłowska, Natalia Jarosiewicz, Katarzyna Jaźnicka, Ewa Konstanciak, Ewa Kossak, Katarzyna Lalik, Agnieszka Makowska, Kamila Michalska, Jolanta Nałęcz, Natalia Obrębska, Anna Rączkowska, Anna Rusiecka, Monika Sadkowska, Kaja Stępkowska, Karolina Szulejewska, Iwona Tołbińska, Agata Wencel, Karolina Więch, Anna Wodzyńska, Anna Wojnarowska

In polnischer Sprache mit deutscher Übertitelung



»Herbstzeitlose« – 25 Frauen mehrerer Generationen und verschiedenen Typs schreien, singen, lachen, röcheln und flüstern. Die Frauen tauschen zunächst Märchen von schönen Prinzen und Kochrezepte aus. Dann protestieren sie mittels Zitaten aus Werken von Roland Barthes, Simone de Beauvoir, aus Computerspielen, Filmen und »Antigone« von Sophokles wütend gegen klischeehafte Frauenbilder des Alltags.

Der Chór kobiet (Chor der Frauen) ist eine der derzeit interessantesten Compagnien auf dem Gebiet des Musiktheaters in Polen. Er überschreitet traditionelle Unterteilungen der Kunstgattungen und schafft eine eigene Form des Chortheaters. Dabei wird humorvoll mit kulturellen Leitbildern von Weiblichkeit gebrochen. Die kunstvolle Gruppenchoreografie ist ebenso ungewöhnlich wie die abwechslungsreiche Musik aus rhythmischer Sprache, traditionellen Formen wie Sakralmusik, Popsongs und Eigenkompositionen.

Marta Górnicka, geboren 1975 in Włocławek, studierte an der Theaterakademie Aleksander Zelwerowicz und der Musikhochschule Fryderyk Chopin in Warschau sowie an der Schauspielschule in Kraków. Sie ist Musikerin, Sängerin und Regisseurin. Seit 2009 entwickelt sie eine moderne Form des Chortheaters. »Tu mówi chór« (»Hier spricht der Chor«) wurde von der polnischen Zeitschrift Teatr zur »Musiktheater-Produktion des Jahres 2010« gewählt.


»Der ›Chor der Frauen‹ von Marta Górnicka ist eine echte Entdeckung und wahrscheinlich bahnbrechend fürs polnische Theater … eine wirklich starke, hinreißende Arbeit« (Thomas Irmer, nachtkritik.de, Berlin, 06.04.2011).


Uraufführung: 13.10.2010, Instytutem Teatralnym Zbigniewa Raszewskiego, Warschau
Kontakt: www.chorkobiet.pl
Produktion: Instytutem Teatralnym Zbigniewa Raszewskiego

Das Gastspiel in Leipzig erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch das Polnische Institut Berlin, Filiale Leipzig, und Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej (Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit), Warschau und Berlin.