21. Festival 2011

Rahmenprogramm

Freitag 11. Nov. // 17.00 – ca. 18.15 Uhr
Passage Kinos

(Eintritt frei)


Film


»Israel Galván – Ein andalusischer Tänzer«

(»Israel Galván – L'accent andalou«)

Dokumentarfilm von Maria Reggiani



Szene aus dem Film »Israel Galván – Ein andalusischer Tänzer«


Einführung: Thomas Hahn, Journalist, Paris

Regie: Maria Reggiani / Kamera: Ned Burgess
ARTE France / Erstausstrahlung: 19.07.2009 / Dauer: 53 Minuten
In spanischer Sprache mit deutschen Untertiteln und Voice-over



Flamenco, der temperamentvolle andalusische Tanz, gilt als eins der Markenzeichen Südspaniens. Flamenco ist aber nicht nur touristische Attraktion, sondern gleichzeitig eine lebendige Tradition, die stetig weiter entwickelt wird und sich mit neuen Genres vermischt. Einer seiner kreativsten Interpreten ist Israel Galván. ARTE hat den Flamencotänzer bei seiner Arbeit begleitet.

Dieser erste Film über den weltweit renommierten Tänzer zeigt Israel Galván, geboren 1973 in Sevilla, bei sich zu Hause. Galván spricht über das kulturell überlieferte Vokabular des Flamencos, sein Leben und seine Arbeit, auch im Dialog mit seinen Musikern und anderen Wegbegleitern. Darunter befindet sich sein Freund Pedro G. Romero, eine bedeutende Gestalt der zeitgenössischen spanischen Kunstszene. Ausschnitte aus Galváns Choreografien runden die Dokumentation ab.


Am 10. Nov., 19.30 Uhr und 11. Nov., 22.00 Uhr zeigt Israel Galván sein »Solo« im Werk 2 / Halle D.


Mit freundlicher Unterstützung durch ARTE