20. Festival 2010

Rahmenprogramm

Sonntag 7. Nov. // 14.30 – ca. 16.00 Uhr
Passage Kinos

Dokumentarfilm von Pippo Delbono, Modena


»La paura«
(»Die Angst«)

Deutschlandpremiere



Szene aus »La paura«


Einführung und Gespräch mit Pippo Delbono: Dr. Martina Bako, Leipzig

Drehbuch, Regie, Kamera, Text und Stimme: Pippo Delbono
Musik: Sergej Prokofjew, Piero Corso, Michael Galasso, Elini Karaïndrou
Schnitt: Pippo Delbono, Benoit Labourdette

Italien-Frankreich / Uraufführung: 09.08.2009, Festival di Locarno / Dauer: 66 Minuten
In italienischer Sprache mit deutscher Untertitelung



Pippo Delbono ist nicht nur einer der heute wichtigsten Theaterregisseure Italiens, sondern drehte auch mehrere Filme, so »Guerra« (»Krieg«, 2003) und »Grido« (»Aufschrei«, 2006). Erbarmungslos und dennoch fern jedem Realismus zeigt auch sein neuester Film »La paura« (»Die Angst«) schändliche Zustände in seinem Heimatland. Der Film entstand komplett mit einem als Minikamera verwendeten Handy. Alltäglicher Rassismus, Obdachlosigkeit, Übergewicht von Kindern und die Welt des Showgeschäfts sind der Rohstoff für einen Film, der voller Poesie und Absurdität gespenstische Stimmungen schafft. Pippo Delbono ergreift Partei für die ausgegrenzten Schichten seines Volkes und warnt besonders vor einem: der Gleichgültigkeit.


Mit freundlicher Unterstützung durch die Compagnie Pippo Delbono