20. Festival 2010

Rahmenprogramm

Mittwoch 3. Nov. // 16.30 – ca. 18.30 Uhr
Passage Kinos

Filme und Gespräch


Ein Nachmittag mit Alain Platel





/ »Bonjour Madame, comment allez-vous aujourd'hui, il fait beau, il va sans doute pleuvoir, etcetera«

  Videoaufzeichnung des Tanzstücks von Alain Platel (Ausschnitte)
  les ballets C de la B / Musik: Georg Friedrich Händel

  Uraufführung des Stücks: 12.11.1993, Leuven / Dauer: 7 Minuten

/ Gespräch mit Alain Platel, Choreograf und Regisseur, Gent

  Moderation: Klemens Wannenmacher, Berlin

/ »Passion – Last stop Kinshasa«

   (»pitié – Endstation Kinshasa«)

   Film von Alain Platel
   les ballets C de la B / Musik: Fabrizio Cassol nach Johann Sebastian Bach
   Uraufführung des Stücks: 02.09.2008, Bochum
   Filmregie: Jörg Jeshel, Brigitte Kramer
   ARTE / ZDFtheaterkanal / Belgien-Frankreich 2010 / Dauer: 90 Minuten
   In französischer Sprache mit deutscher Untertitelung



Mit »Bonjour Madame … « begann der internationale Siegeszug von Alain Platel und seiner Compagnie les ballets C de la B. 1996 kam er erstmals nach Leipzig – leider zu spät für das Stück »Bonjour Madame … «, das kurz zuvor abgesetzt worden war. Es gibt keine Aufzeichnung, nur 7 Minuten eines Werbevideos sind geblieben. »Bonjour Madame … « handelte von männlicher Überheblichkeit und einem Verbrechen aus Langeweile.

Das Tanzstück »pitié!« (»Erbarme Dich!«) nach der »Matthäuspassion« von Bach war bei der euro-scene Leipzig 2008 zu sehen. Es geht um Mitleid, Opfer und Erbarmen in der heutigen Zeit. Der Film zeigt das Ensemble auf seinem Gastspiel im Kongo. Interviews und Stückausschnitte erscheinen vor dem Hintergrund der afrikanischen Realität.


Am 02. und 03. Nov., jeweils 19.30 Uhr, zeigt Alain Platel sein Stück »Out of context – for Pina« im Centraltheater


Mit freundlicher Unterstützung durch ARTE / ZDFtheaterkanal / Unitel Classica