(Fenster schließen)


 

Deutsche Version

NEWSLETTER   #01-2009

Leipzig, 02. Juli 2009

Liebe Kollegen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie erstmals über unser diesjähriges Festival informieren. Die euro-scene Leipzig findet vom 03. – 08. November 2009 zum 19. Mal statt und steht unter dem Motto »Sonnenfinsternis«. Vorgesehen sind 12 Gastspiele aus 10 Ländern in 25 Vorstellungen und 10 Spielstätten. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater sowie Zwischenbereiche performativer Kunst.

Das Festivalprogramm ist ab sofort unter www.euro-scene.de/programm einsehbar. Der Kartenverkauf beginnt am Samstag, 26.09.2009. Das gedruckte Programmheft wird Ihnen auf Wunsch ab 23.09.2009 zugeschickt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und grüße Sie herzlich


Ann-Elisabeth Wolff

Festivaldirektorin

INHALT

1. Konzeption
2. Compagnien
3. Rahmenprogramm
4. Ausschreibung Wettbewerb
5. Auszeichnung
    Ann-Elisabeth Wolff

6. Abmeldung Newsletter
7. Impressum
8. Finanzierung 2009

1. Konzeption des Festivals

Unter dem Motto »Sonnenfinsternis« widmet sich das diesjährige Festival zeitgenössischen europäischen Theaters den Momenten einer außergewöhnlichen Situation zwischen Gefahr und Angst, dem Geheimnis der Dunkelheit und der Hoffnung auf neues Licht. Nach dem Einsturz gesellschaftlicher Grundfesten vor 20 Jahren schwanken die Menschen heute zwischen Unsicherheit und Hoffnung, Enttäuschung und Warten auf lichtvollere Zeiten – die verdunkelte Sonne gibt wie ein Brennspiegel diese Situation wider und findet im gleißend hellen Licht der Bühnenscheinwerfer ihr spielerisch-heiteres Pendant.  

»Es gibt ein Davor und Danach, und der Augenblick, in dem der Mond vor die Sonne tritt, übt von jeher eine starke Faszination auf die Menschen aus. Und immer braucht es den Alltag bis hin zur Banalität, um diesen kurzen Augenblick einer Sonnenfinsternis als außergewöhnliches Ereignis erscheinen zu lassen«, so Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff, in deren Händen die Programmauswahl liegt.



www.euro-scene.de

2. Compagnien

Folgende Compagnien gastieren bei der euro-scene Leipzig 2009:

Cullberg Ballet / Johan Inger, Stockholm
Sanja Mitrović, Belgrad
Philipp Gehmacher & Milli Bitterli, Wien
Trickster Teatro, Lugano
Muziektheater Transparant, Antwerpen
Respublikanski Teatr Belaruskaj Dramaturgii, Minsk
Bernard Baumgarten & Sylvia Camarda, Luxemburg
Julien Cottereau, Paris
OKT / Vilnius City Theatre / Oskaras Koršunovas, Vilnius
Jo Fabian Department, Berlin
Nicole Mossoux & Patrick Bonté, Brüssel

Das Cullberg Ballet aus Stockholm eröffnet das Festival mit »Point of eclipse« (»Moment der Verfinsterung«), einem fesselnden Tanzstück des schwedischen Choreografen Johan Inger. Zu den weiteren Festivalhöhepunkten zählen die Gastspiele des Muziektheater Transparant, Antwerpen, unter Mitwirkung des A cappella-Chors Collegium Vocale, Gent, mit dem Stück »Ruhe« von Josse de Pauw nach Schubert-Liedern sowie »Hamletas« (»Hamlet«) von William Shakespeare in einer Inszenierung des litauischen Regisseurs Oskaras Koršunovas mit seiner Compagnie aus Vilnius.

Zu den insgesamt acht Deutschlandpremieren gehören Choreografien von Bernard Baumgarten & Sylvia Camarda aus Luxemburg sowie ein Stück von Sanja Mitrović aus Belgrad. Nicole Mossoux & Patrick Bonté, Brüssel, zeigen als Festivalabschluss »Nuit sur le monde« (»Nacht über der Welt«). Die diesjährige Carte blanche für ein Gastspiel ging an Sigrid Gareis, künstlerische Leiterin des Tanzquartier Wien. Sie lud Philipp Gehmacher & Milli Bitterli mit deren Choreografien innerhalb der Reihe »walk + talk« nach Leipzig ein.



Cullberg Ballet, Stockholm, »Point of eclipse« (»Moment der Verfinsterung«), Festivaleröffnung




OKT / Vilnius City Theatre, »Hamletas« (»Hamlet«)

3. Rahmenprogramm

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Filmen, Gesprächen, Diskussionen und einem Workshop von Jo Fabian wird die Gastspiele ergänzen. Dazu gehören Videovorträge über den Tanz in Luxemburg und den Vergleich mehrerer »Hamlet«-Inszenierungen.

Eine öffentliche Podiumsdiskussion widmet sich dem Thema »Festivals – in der Stadt für die Stadt«, Moderation: Prof. Dr. Günther Heeg, Universität Leipzig, mit den Mitgliedern des Künstlerischen Beirats der euro-scene Leipzig und wichtigen Vertretern des Theaterlebens der Stadt.

Das Festival wird auch in diesem Jahr einen eigenen Kartenvorverkauf haben. Dieser befindet sich ab 26.09.2009 im Festivalzentrum Café-Restaurant Telegraph am Dittrichring.



Jo Fabian Department, Berlin, »Polka Dot. ein stilleben«

4. Ausschreibung Wettbewerb

Der Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo« findet im Rahmen des Festivals nach einer Konzeption von Alain Platel, Gent, zum 9. Mal statt. Bewerben kann sich jeder, ob Profi oder Amateur, mit einem Solo von 5 Minuten Länge. Die drei Sieger werden Preisgelder zwischen 3.000,00 EUR und 1.000,00 EUR erhalten. Außerdem gibt es einen Publikumspreis. Bewerbungen sind bis 05.09.2009 mit kurzem Lebenslauf und Beschreibung des Solos an die euro-scene Leipzig zu richten.



1. Preis 2007 für Jianan Qu, Linz, »White Chrysanthemum« (»Weiße Chrysantheme«)

5. Auszeichnung Ann-Elisabeth Wolff

Die Direktorin der euro-scene Leipzig, Ann-Elisabeth Wolff, wurde im Mai dieses Jahres mit dem »Chevalier des Arts et des Lettres de la République française«, einer der höchsten Auszeichnungen der französischen Republik, geehrt. Die staatliche Auszeichnung erhält Ann-Elisabeth Wolff für ihre umfangreiche Präsentation des Theaters und Tanzes Frankreichs in Deutschland. Die Französische Botschaft, Berlin, und das Institut français, Leipzig, werden den Preis 2009 offiziell innerhalb des Herbstes überreichen.

 

6. Abmeldung Newsletter

Sie erhalten den Newsletter der euro-scene Leipzig als Mitglied des IETM, des ITI, als Fachkollegen sowie als besonders interessierte Zuschauer. Sollte dies nicht in Ihrem Interesse sein und wollen Sie keinen weiteren Newsletter erhalten, so klicken Sie hier: {abmelde-link}. Um Ihren Namen und/oder Ihre Email-Adresse zu bearbeiten, klicken Sie hier: {edit-link}.



Muziektheater Transparant, Antwerpen, »Ruhe«

7. Impressum

Inhalt und Redaktion: Ann-Elisabeth Wolff / Christine Richter
Englische Übersetzung: Susanne Saalfeld
Fotografen: Håkan Larsson, Stockholm / Dimitrij Matvejev, Vilnius / Markus Götze, Berlin / Rolf Arnold, Leipzig / Herman Sorgeloos, Antwerpen
Gestaltung: Dirk Baierlipp, Hanaufertigungsbureau.de
Redaktionsschluss: 01.07.2009


Das Team der
euro-scene Leipzig
www.euro-scene.de/team

Veranstalter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig,
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60
info@euro-scene.de // www.euro-scene.de


Der Newsletter im Internet



Die Druckversion des Newsletters (PDF)

8. Finanzierung 2009



Newsletter #02-2009 erscheint Ende September.

© euro-scene Leipzig 2009



(Fenster schließen)