18. Festival 2008

Hauptprogramm


Samstag 08. Nov. // 15.30 – 17.15 Uhr
Sonntag 09. Nov. // 15.30 – 17.15 Uhr
BMW Werk Leipzig

E-Motion, Düsseldorf


»2nd ID«   (Videoausschnitt  )

HipHop-Tanzstück



Choreografie und Tänzer:

Andrea Böge, Nadia Espiritu, Takao Baba,
Niranh Chanthabouasy aka Lil’ Rock,
Kadir Memis aka Amigo, Lewon Tatewosian

Musik:

Omar Faruk Tekbilek, Xzibit, Floakin, Chage and Aska, Limp Bizkit, Aerodynamic
(Collage: Takao Baba)

Video:

Philip Bussmann

Lichtdesign:

Horst Mühlberger

Für Kinder und Jugendliche (ab 8 Jahre) und Erwachsene

Im Anschluss an beide Vorstellungen findet ein Publikumsgespräch statt.
Moderation: Rolf Dennemann, künstlerischer Leiter Festival off limits, Dortmund (08. Nov.) / Célestine Hennermann, Berlin (09. Nov.)

Kostenloser Bus-Shuttle an beiden Tagen: Abfahrt 15.00 Uhr, Dittrichring 21 (vor Hochschule für Musik und Theater)

Im Anschluss Rückfahrt nach Vorstellung sowie nach Publikumsgespräch:
08. Nov. zum Centraltheater und LOFFT // 09. Nov. zum Centraltheater

Takao Baba gibt am 06. und 07. Nov. den Workshop »HipHop – Die zweite Identität«: jeweils 14.00 Uhr für Anfänger und 17.00 Uhr für Fortgeschrittene.



Poppin’, Lockin’, Back Spin – das ist der Herzschlag des HipHop! Sechs Tänzerinnen und Tänzer wirbeln über die Bühne, akrobatisch, kraftvoll, leichtfüßig und witzig. Doch auch Nachdenklichkeit bestimmt das Geschehen um Liebe, Kommunikation, Herkunft und Tradition. HipHop wird hier intelligent und phantasievoll als Kunstform eingesetzt und verliert dennoch nichts von seiner Authentizität.

Die Tänzer besitzen ganz unterschiedliche kulturelle Hintergründe. HipHop integriert die Kraft, vielfältige Einflüsse und Spannungen zu verarbeiten und stellt somit eine Art »Zweite Identität« – die Deutung des Stücktitels »2nd ID« – dar.

Takao Baba, geboren 1974 in Kyoto/Japan, initierte 2003 die Gründung der Compagnie E-Motion in Düsseldorf. Ab 1998 war er Mitglied der Massive Creation Crew, London. Der Berliner Kadir Memis erhielt als Mitglied der Breakdance-Gruppe Flying Steps mehrere Weltmeistertitel auf internationalen B-Boy Battles. Nadia Espiritu, Düsseldorf, Niranh Chanthabouasy, Heidelberg, und Andrea Böge, Stuttgart, sind als Tänzer, Choreografen und Lehrer im In- und Ausland tätig. Lewon Tatewosian ist Armenier und lebt in Stuttgart.

»2nd ID« entstand gemeinsam mit Célestine Hennermann, ehemalige Dramaturgin des Choreografen William Forsythe am Ballett Frankfurt/Main.


»Wenn sie einander die zuckenden Bewegungen abnehmen und fortführen, im Duo flirten oder den HipHop mit Flamenco oder Orient-Anklängen aufmischen, dann erscheinen die akrobatischen Moves und Styles als verblüffend mühelose Kommunikation der Kulturen« (Evelyn Beyer, Neue Presse, Hannover, 25.02.2008).


Uraufführung: 11.01.2007, tanzhaus NRW, Düsseldorf

Internetseite der Compagnie: www.emotion-crew.de

Produktion: E-Motion
Koproduktion: tanzhaus NRW, Düsseldorf / Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt-Main