(Fenster schließen)


 
 

Deutsche Version

NEWSLETTER   #01-2008

Leipzig, 25. Juni 2008

Liebe Kollegen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie erstmals über unser diesjähriges Festival informieren. Die euro-scene Leipzig findet vom 04. – 09. November 2008 zum 18. Mal statt und steht unter dem Motto »Taumelnd auf glatter See«. Vorgesehen sind 12 Gastspiele aus 8 Ländern in 22 Vorstellungen und 9 Spielstätten.

Das Festivalprogramm ist ab sofort unter www.euro-scene.de/programm einsehbar. Der Kartenverkauf beginnt am Samstag, 27.09.2008. Das gedruckte Programmheft wird Ihnen dann auf Wunsch kostenlos zugeschickt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und grüße Sie herzlich


Ann-Elisabeth Wolff

Festivaldirektorin

INHALT

1. Konzeption
2. Compagnien
3. Rahmenprogramm
4. Internationale Aktivitšten
5. Caroline Neuber-Preis
6. Abmeldung Newsletter
7. Impressum
8. Finanzierung 2008

1. Konzeption des Festivals

Unter dem Motto »Taumelnd auf glatter See« widmet sich das diesjährige Festival zeitgenössischen europäischen Theaters dem Gegensatz von glatter Oberfläche und sich dahinter verbergenden Katastrophen, sei es im psychologischen oder gesellschaftlichen Bereich.

»Ein ruhiges Gewässer wirkt so idyllisch wie auch unheimlich und beängstigend. Überspielte Unsicherheiten, verkrampfte Wahrung des schönen Scheins und die immer hektischer werdende Suche nach Lebensinhalt bestimmen unser Dasein. Das diesjährige Festival will sensibilisieren für den Taumel und Mut machen zum Eingeständnis von Schwäche«, so Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff. Die Bandbreite der Produktionen umfasst Tanz- und Sprechtheater sowie Zwischenbereiche performativer Kunst.



www.euro-scene.de

2. Compagnien

Folgende Compagnien gastieren bei der euro-scene Leipzig 2008:

Centre chorégraphique national d'Orleans / Josef Nadj
Cuqui Jerez, Madrid
Jonathan Burrows & Matteo Fargion, London
The Collective of Natural Disasters / György Árvai, Budapest
Orphtheater / Uwe Schmieder, Berlin
Quasi stellar dance company / Apostolia Papadamaki, Athen
Theater Danny & Dessi / Tania Evtimova, Haskovo
E-Motion, Düsseldorf
Les Ballets C. de la B. / Alain Platel, Fabrizio Cassol, Gent

Die euro-scene Leipzig stellt Josef Nadj, einen der bedeutendsten Choreografen Europas, mit einer Werkschau vor. Er zeigt mit dem Centre chorégraphique national d’Orléans sein neuestes Stück »Entracte« (»Pause«) als Festivaleröffnung sowie »Woyzeck« und »Journal d’un inconnu« (»Tagebuch eines Unbekannten«). Außerdem sind seine beiden Filme »Dernier paysage« (»Letzte Landschaft«) und »Paso doble« sowie eine Austellung mit seinen Zeichnungen zu sehen.

Ein weiterer Höhepunkt des Festivals ist das neue Tanzstück »pitié!« (»Erbarme Dich!«) von Alain Platel mit seiner Compagnie Les Ballets C. de la B., Gent, nach Bachs »Matthäuspassion« in der Bearbeitung von Fabrizio Cassol. Die diesjährige Carte blanche für ein Gastspiel ging an Tilmann Broszat, künstlerischer Leiter des Festivals Spiel.Art, München. Er lud die Spanierin Cuqui Jerez mit »The real fiction« (»Die wahre Fiktion«) nach Leipzig ein.



Centre chorégraphique national d’Orléans / Josef Nadj, »Entracte« (»Pause«), Festivaleröffnung




The Collective of Natural Disasters / György Árvai, Budapest, »Ipsum – önmagadat« (»Ipsum – Du selbst«)

3. Rahmenprogramm

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Filmen, Gesprächen, Diskussionen und Workshops wird die Gastspiele ergänzen. Dazu gehören z. B. die Filme »Woyzeck« von Werner Herzog mit Klaus Kinski und »Tanz und Ekstase – Alain Platels ›vsprs‹« von Sophie Fiennes.

Erstmals findet eine »Kritikerrunde« mit den vier namhaften Journalisten Katja Werner, Peter Michalzik (angefragt), Dirk Pilz und Klaus Witzeling zu den Gastspielen des Festivals statt. Moderation: Prof. Dr. Günther Heeg, Universität Leipzig. Außerdem gibt es einen HipHop-Workshop mit Takao Baba/Tanzcompagnie E-Motion.

Erstmals besitzt das Festival eine eigene Kartenverkaufsstelle. Diese befindet sich ab 27.09.2008 im Café-Restaurant Telegraph am Dittrichring, in dem sich auch das neue Festivalcafé befinden wird.



E-Motion, Düsseldorf,
»2nd ID«

4. Internationale Aktivitäten

Zum 7. Mal fand vom 21.-24.02.2008 in Hannover die Tanzplattform Deutschland statt, zu deren Co-Veranstaltern auch die euro-scene Leipzig gehört. Die Tanzplattform Deutschland ist das bedeutendste Präsentationsforum für zeitgenössischen Tanz in Deutschland und findet das nächste Mal im Februar 2010 in Nürnberg statt.

Vom 15.-18.05.2008 fand im slowenischen Ljubljana das Jahrestreffen des Informal European Theatre Meeting (IETM) / International Network for Contemporary Performing Arts statt. Die euro-scene Leipzig ist Mitglied im IETM und auch Ann-Elisabeth Wolff gehörte zu den 408 Teilnehmern aus 41 Ländern. Zum Thema »Rehearsing freedom« (»Freiheit proben«) wurden zahlreiche Arbeitsgruppen, Diskussionen und Aufführungen slowenischer Theater- und Tanzcompagnien veranstaltet.






www.tanzplattform2008.de






www.IETM.org

5. Caroline Neuber-Preis

Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff erhielt am 09.03.2008 den Caroline Neuber-Preis der Stadt Leipzig, mit dem weibliche Theaterschaffende aus dem deutschsprachigen Raum geehrt werden, die mit ihren hervorragenden künstlerischen Leistungen Maßstäbe gesetzt haben. In der Begründung der Jury heißt es: »Ann-Elisabeth Wolff hat mit der euro-scene Leipzig ein Festival geschaffen, das zunehmend auch internationale Beachtung findet und ein interessiertes Publikum nach Leipzig lockt.«

Siehe auch »Nachricht aus Leipzig« zum Caroline Neuber-Preis 2008



Dr. Georg Girardet, Bürgermeister für Kultur der Stadt Leipzig, und Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff bei der Preisverleihung

6. Abmeldung Newsletter

Sie erhalten den Newsletter der euro-scene Leipzig als Mitglied des IETM, des ITI, als Fachkollegen sowie als besonders interessierte Zuschauer. Sollte dies nicht in Ihrem Interesse sein und wollen Sie keinen weiteren Newsletter erhalten, so klicken Sie hier: {abmelde-link}. Um Ihren Namen und/oder Ihre Email-Adresse zu bearbeiten, klicken Sie hier: {edit-link}.

7. Impressum

Inhalt und Redaktion: Ann-Elisabeth Wolff / Beate Dietrich
Englische Übersetzung: Susanne Saalfeld
Fotografen: Jef Rabillon, La Bohalle / Attila Mátyás, Budapest / Georg Schreiber, Essen / Rolf Arnold, Leipzig
Gestaltung: Dirk Baierlipp, Hanaufertigungsbureau.de
Redaktionsschluss: 24.06.2008


Das Team der
euro-scene Leipzig
www.euro-scene.de/team

Veranstalter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig,
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60
info@euro-scene.de // www.euro-scene.de


Der Newsletter im Internet



Die Druckversion des Newsletters (PDF)

8. Finanzierung 2008



Newsletter #02-2008 erscheint Ende September.

© euro-scene Leipzig 2008


(Fenster schließen)