(Fenster schließen)


NEWSLETTER   #01-2006

Leipzig, 12. Juli 2006

Liebe Kollegen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie erstmals über unser diesjähriges Festival informieren und würden uns über Ihr Interesse an der 16. euro-scene Leipzig sehr freuen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und grüße Sie herzlich.

Ann-Elisabeth Wolff
Festivaldirektorin

INHALT

    1. Informationen
    2. Konzeption 2006
    3. Compagnien 2006
    4. Rahmenprogramm
    5. Internationales
            Theaterinstitut (ITI)
    6. BMW Werk Leipzig
    7. Internationale
            Aktivitäten
    8. Abmeldung Newsletter
    9. Impressum
  10. Finanzierung 2006

1. Informationen und Termine

Die euro-scene Leipzig findet vom 07. bis 12. November 2006 zum 16. Mal statt. Unter dem Motto »Konsonanzen – Dissonanzen« wird das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters die Rolle der Musik in Theater und Tanz des alten und neuen Europa näher beleuchten. Vorgesehen sind 12 Gastspiele aus 11 Ländern in 22 Vorstellungen und 9 Spielstätten.

Das Festivalprogramm ist unter www.euro-scene.de/programm einsehbar. Die Jahres-Pressekonferenz findet am 28.09.2006 statt. Das gedruckte Programmheft wird im Anschluss daran auf Wunsch kostenlos zugeschickt. Der Kartenverkauf beginnt am 30.09.2006.

Unser Internetauftritt wurde neu gestaltet und ist ab sofort vollständig zweisprachig aufrufbar. Sollten Sie Anregungen oder Hinweise haben, senden Sie diese bitte an: info@euro-scene.de

Neuer Internetauftritt
der euro-scene Leipzig

2. Konzeption des Festivals 2006

Im 16. Jahr der euro-scene Leipzig wird die Rolle der Musik in Theater und Tanz untersucht. Konsonanzen und Dissonanzen bilden, unter gesellschaftlichem Aspekt betrachtet, in Europa mit seiner kulturellen Vielfalt die unmittelbare Grundlage für jede künstlerische Arbeit. Für die Auswahl der Gastspiele waren neben musikalisch ungewöhnlichen Formen vor allem auch die szenisch-brisante Verarbeitung von Harmonien und Diskrepanzen innerhalb gesellschaftlicher Prozesse entscheidend.

Das äußerst vielfältige Spektrum der Gastspiele reicht von experimentellen Musikperformances über szenische Konzerte bis hin zum opulent rauschhaften Tanz-Musik-Theater. Dabei sind vor allem Stücke mit Live-Musik der verschiedensten Stilrichtungen zu erleben, die auch den klassischen Musikbegriff à la Bach der Stadt Leipzig bereichern wollen.

Hotel Pro Forma, Kopenhagen, »Theremin«, Deutschlandpremiere

3. Compagnien 2006

Folgende Compagnien gastieren bei der euro-scene Leipzig:

Velma, Lausanne
Teatr.doc / Wladimir Pankow, Moskau
Charlotte Engelkes, Stockholm
Béla Pintér & Company, Budapest
Compagnie Hans-Werner Klohe, Berlin
OKT | Vilnius City Theatre / Birutė Mar, Oskaras Koršunovas
5. Sokak Tiyatrosu, Istanbul
Micro Oper München
Mélodie Théâtre
, Boos
Alain Platel / Les Ballets C. de la B., Gent
Hotel Pro Forma / Kirsten Dehlholm, Kopenhagen
Frans Poelstra & Robert Steijn, Wien

Velma, Lausanne, »Velma Superstar«, Festivaleröffnung

4. Rahmenprogramm

Béla Pintér & Company, Budapest, »Roncsolt Kópia« (»Zerkratztes Zelluloid«)

Innerhalb des Rahmenprogramms wird es zahlreiche Veranstaltungen geben, von denen wir schon jetzt bekannt geben:

Theater und Tanz in der Türkei
Vortrag von Maria Magdalena Schwaegermann, Zürcher Theater Spektakel
anschl. »Crossing the Bridge / The Sound of Istanbul«
Film von Fatih Akin

20 Jahre Les Ballets C. de la B., Gent
»de balletten en ci en là«
Film von Alain Platel, anschl. Gespräch
Moderation: Klemens Wannenmacher, Rotterdam

amarcord, Leipzig
a cappella-Konzert / Eröffnung des Festivalzentrums

5. Internationales Theaterinstitut (ITI), Berlin

Das Internationale Theaterinstitut (ITI), Berlin, veranstaltet innerhalb der euro-scene Leipzig am 11. und 12.11.2006 zum dritten Mal seine Jahrestagung sowie einige öffentliche Veranstaltungen:

»Bewegungsmelder«
Arbeitsgruppe zum Thema »Medien und Überwachung« im Tanz
Leitung: Michael Freundt, Berlin

»Vom Gesamtkunstwerk zum entgrenzten Theater«
Musik auf der Theaterbühne
Podiumsdiskussion mit Nike Wagner, Barbara Mundel u. a.
Moderation: Peter Korfmacher, Leipzig

www.iti-germany.de

6. BMW Werk Leipzig

Das BMW Werk Leipzig sichert dem Festival auch in Zukunft als Hauptpartner seine Unterstützung zu. Der bisher bestehende Dreijahresvertrag (2004-06) wurde aktuell bis inklusive 2008 verlängert.

Bereits zum zweiten Mal wird das Verwaltungsgebäude des BMW Werkes Leipzig, erbaut von der Stararchitektin Zaha Hadid, Spielstätte für ein Gastspiel des Festivals sein. Der Berliner Choreograf und Tänzer Hans-Werner Klohe zeigt hier sein Tanzstück »Hugo Wolf-Projekt« für vier Darsteller und Musiker.

Hans-Werner Klohe, Berlin,
»Hugo Wolf-Projekt«

7. Internationale Aktivitäten

Die 7. Tanzplattform Deutschland fand vom 22.-26.02.2006 im Theaterhaus Stuttgart statt. Die in diesem Zusammenhang veröffentlichte Publikation wurde von Michael Freundt (Internationales Theaterinstitut (ITI), Berlin) und Bettina Milz (Theaterhaus Stuttgart) herausgegeben und vereint Essays, 60 Choreografenportraits und alle wichtigen Tanzadressen Deutschlands. Die Publikation wird von der euro-scene Leipzig, Co-Veranstalter der Tanzplattform, auf Wunsch kostenlos zugeschickt. Die nächste Tanzplattform Deutschland findet im Februar 2008 in Hannover statt. Kontakt über: www.tanztheater-international.de

»Theaterzwang«, 12. Festival freier Theater NRW, wurde vom 05.-11.03.2006 in Dortmund veranstaltet. Ann-Elisabeth Wolff nahm an der Podiumsdiskussion »Fünf Sekunden für die Ewigkeit« teil, in der sich Experten dem Sinn und der Sinnlichkeit des Theaters widmeten. Die weiteren Gesprächsteilnehmer waren Katja Werner (Journalistin), Dr. Nikolaus Müller-Scholl (Theaterwissenschaftler), Rolf Dennemann (Festival off limits) und Tom Stromberg (Festival Impulse).

Das Jahrestreffen des IETM (Informal European Theatre Meeting) fand in diesem Jahr vom 19.-23.04.2006 in Istanbul statt. Daran nahmen etwa 600 Mitglieder aus 34 Ländern teil. Ann-Elisabeth Wolff wirkte an Arbeitsgruppen und Informationsveranstaltungen mit. Zahlreiche Theateraufführungen gaben Einblicke in die vielfältigen kulturellen Aktivitäten von Istanbul.

Publikation Tanzplattform 2006 hier bestellen: info@euro-scene.de


www.theaterzwang.de

www.ietm.org

8. Abmeldung des Newsletters

Sie erhalten den Newsletter der euro-scene Leipzig als Mitglied des IETM, des ITI, als uns bekannte Fachkollegen sowie als besonders interessierte Zuschauer. Sollte dies nicht in Ihrem Interesse sein und wollen Sie keinen weiteren Newsletter erhalten, so klicken Sie hier: {abmelde-link}. Um Ihren Namen und/oder Ihre Email-Adresse zu bearbeiten, klicken Sie hier: {edit-link}.

9. Impressum

Inhalt und Redaktion: Ann-Elisabeth Wolff / Nadine Brockmann
Englische Übersetzung: Susanne Saalfeld
Fotografen: Ralf Richardt Strøbech, Kopenhagen / Nicolas Lieber, Nyon / Zsolt Eori-Szabo, Budapest / Björn Reißmann, Berlin
Gestaltung: fertigungsbureau.de/sign, Dirk Baierlipp
Redaktionsschluss: 11.07.2006



Das Team der
euro-scene Leipzig
www.euro-scene.de/team

Veranstalter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationalen und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig,
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60
info@euro-scene.de // www.euro-scene.de


Die Druckversion des Newsletters (PDF)

10. Finanzierung 2006


Newsletter #02-2006 erscheint Ende September 2006.

© euro-scene Leipzig 2006


(Fenster schließen)