15. Festival 2005

Hauptprogramm


Samstag 05. Nov. // 17.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 06. Nov. // 17.00 – 18.00 Uhr
LOFFT

Kitt Johnson / X-act, Kopenhagen


»Rankefod«
(»Rankenfüßer«)

Ein Tanzsolo

Deutschlandpremiere



Choreografie und Tanz:

Kitt Johnson

Komposition und Musiker:

Sture Ericson

Bühnenbild und Kostüme:

Charlotte Østergaard

Lichtdesign:

Mogens Kjempff


Minutenlang ist nur der Rücken der Tänzerin, auf den sich der durchdringende Lichtstrahl fokussiert, zu sehen. Jeder einzelne Rückenwirbel, jede Sehne, jeder Muskel. Ganz allmählich bewegen sich ihre Finger, ihre Hände, ihre Arme. Man wird Zeuge einer Geburt vom Kriechtier über das Säugetier bis hin zum Menschen.

»Rankefod«, dänisch für (lat.) Cirripede (Rankenfüßer), ist ein äußerst faszinierendes Tanzsolo über die Entwicklung des Lebens. Das Stück konzentriert sich hierbei auf das evolutionäre Gedächtnis des Körpers über seine physische Wirklichkeit hinaus. Die Symbiose aus der Nacktheit der Haut, den organisch-tierischen Bewegungen und der elektro-akustischen Musik des schwedischen Komponisten Sture Ericson bestimmen die sinnliche Wahrnehmung des Stücks.

Kitt Johnson, geboren 1959 in Odense, Choreografin, Tänzerin und künstlerische Leiterin der Compagnie X-act, ist eine Einzelgängerin des dänischen Tanzes. Sie absolvierte ein Sportstudium an der Universität ihrer Heimatstadt in Süddänemark und war 1970-82 Leistungssportlerin. Seit 1984 beschäftigt sie sich mit modernem Tanz und arbeitete mit bedeutenden Choreografen wie Mark Tompkins und Sasha Waltz zusammen. Mit ihren eigenwilligen Soli gastierte sie im In- und Ausland, u. a. in London und Lyon. Für ihr Stück »Spejlet eller det der ånder i skyggen« (»Der Spiegel oder Was im Schatten atmet«, 2002) erhielt Kitt Johnson den angesehenen Preis »Danish Reumert Award«.

Von 2002-04 wirkte sie am Institut für Sport und Biomechanik der Universität in Odense an dem Forschungsprojekt »Bewegung als körperlicher Prozess – eine Untersuchung des Tanzes zwischen ästhetischer Form und körperlichem Lernen« mit. Kitt Johnson gastiert nun erstmals mit einem Solo in Deutschland.


Uraufführung: 13.04. 2005, Kopenhagen

Internetseiten der Compagnie: www.kittjohnson.dk

Das Gastspiel in Leipzig erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Committee for the Performing Arts / The Danish Arts Council, Kopenhagen.