13. Festival 2003

Prolog


Sonntag 02. Nov. // 17.00 – 18.20 Uhr
Montag 03. Nov. // 10.00 – 11.20 Uhr
Theaterhaus am Lindenauer Markt

Theater der Jungen Welt, Leipzig


»Fett Frei und Fast Free«

Tanztheatralisches Projekt

Erstaufführung



Konzeption und Inszenierung:

Vivienne Newport

Assistenz:

Bernd Schlenkrich

Bühnenbild und Kostüme:

Gerhard Roch

Dramaturgie:

Marion Firlus

Technische Leitung:

Uwe Schmidt

Darsteller:

Galina Freund, Martina Krompholz, Meike Anna Stock, Mirko Brankatschk, Reinhart Reimann, Christian Meier (Schrankmensch)

Für Jugendliche (ab 16 Jahre) und Erwachsene



»Sehen Sie den Kleiderschrank da? Es sind lauter Kissen und Decken drin, dort gehe ich hinein, schließe die Tür hinter mir. Mir gefällt es da drin, ich will nicht frei sein!«

Der Drang nach Freiheit ist groß, aber sie kann auch zum Albtraum werden. Die Angst vor Entscheidungen und Anstrengung erfasst denjenigen, der seine Geborgenheit mehr als die Freiheit schätzt. Auch ein Übermaß von Liebe führt zu Bedrängung und verhindert Toleranz, sei es zwischen den Generationen oder Liebenden. Die Mutter liebt ihren Sohn abgöttisch und nimmt ihm alle Pflichten ab, so dass er nicht lernt, selbständig zu handeln. In die Freiheit entlassen, steht er hilflos vor der unbekannten Außenwelt und flüchtet zurück in eine selbstgewählte, Schutz gebende Unfreiheit.

Vivienne Newport, gebürtige Engländerin, war Darstellerin in der Needcompany bei Jan Lauwers in Brüssel und gastierte mit dessen Produktionen in ganz Europa. Seit einigen Jahren geht sie mit eigenen Projekten einen neuen Weg. »Fett frei und Fast free« entstand nach der Kurzgeschichte »Gespräch mit einem Schrankmenschen« von Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershof/England, und arbeitet mit Elementen des Schauspiels und Tanztheaters gleichermaßen. Das Stück wurde zum Deutschen Kinder- und Jugendtheatertreffen »Augenblick mal!« im Mai 2003 nach Berlin eingeladen und erlebt, nach seiner Leipziger Uraufführung im Interim-Theaterzelt, seine erste Aufführung im nach der Renovierung wieder eröffneten großen Saal des Theaterhauses am Lindenauer Markt.


Uraufführung: 19.02.2003, Leipzig

www.theaterderjungenweltleipzig.de

Produktion: Theater der Jungen Welt