10. Festival 2000

Hauptprogramm


Samstag 11. Nov. // 0.30 Uhr
Schauspielhaus / Foyer

Traudi Förschner, Avignon – München


»Mon Dieu« & »Johnny«

Performances nach Chansons von Edith Piaf



Traudi Förscher, beheimatet in Ebersberg bei München, trat als »Überraschungsgast« am Abschlussabend der euro-scene Leipzig 2000 nach dem Endausscheid und der Preisverleihung des Wettbewerbs »Das beste deutsche Tanzsolo« auf. Zu zwei Chansons von Edith Piaf zeigte sie, in einen Ganzkörperschlauch gehüllt, eine abstrakte, humorvolle und glänzend auf die Musik choreografierte Performance, die das Publikum durch ihren französischen Charme bezauberte.

Im Beruf als Musik- und Bewegungserzieherin tätig, tritt Traudi Förschner auch als Performerin, Musikerin und Sängerin auf. Gemeinsam mit anderen Musikerinnen führt sie, teilweise in szenischer Umsetzung, Rock-, Pop-, Jazz- und Volkslieder auf. Sie erntete im Juli 2000 bei ihrem täglichen Aufritt auf dem Platz vor dem Papstpalast während des Festivals in Avignon Beifallsstürme des stets sich zahlreich versammelnden Publikums und wurde daraufhin zur euro-scene Leipzig eingeladen.