08. Festival 1998

Hauptprogramm


Donnerstag 12. Nov. // 19.30 – ca. 21.30 Uhr
Sonntag 15. Nov. // 17.00 – ca. 19.00 Uhr
Neue Szene

(Beitrag des Schauspiel Leipzig in eigener Auswahl)

Schauspiel Leipzig


»Simple Storys«

Stück nach dem gleichnamigen Roman von Ingo Schulze



Bühnenfassung:

Anna Langhoff und Lukas Langhoff

Inszenierung:

Lukas Langhoff

Bühnenbild und Kostüme:

Alexander Wolf

Darsteller:

Bianca Nele Rosetz, Susanne Stein, Wilhelm Eilers, Christoph Hohmann, Andreas Rehschuh

Im Anschluss an beide Vorstellungen findet ein Publikumsgespräch statt.
Moderation: Anna Langhoff, Schwerin



Die Entdeckung der Leipziger Buchmesse 1998 war Ingo Schulze mit seinem Roman »Simple Storys – Ein Roman aus der ostdeutschen Provinz«. In 29 Geschichten erzählt Schulze, was den Bewohnern der Kleinstadt Altenburg, 40 km vor den Toren Leipzigs, auf dem Weg in die neu errungene Freiheit widerfährt.

Alle Personen der »Storys« sind lose miteinander vernetzt, verwandt, verliebt bzw. verfeindet. In vielen kleinen Alltagsgegebenheiten erfahren wir, dass das, was westlich der Elbe oft kaum zur Kenntnis genommen wurde, im östlichen Teil ganze Biografien nachhaltig veränderte oder gar auslöschte.

»Schulzes Modell Altenburg ist die längst überfällige Detailstudie des gesellschaftlichen Wandels im Osten« (Hundspost, Literaturzeitschrift, Hamburg, 1998). »Ingo Schulze hat den lang ersehnten Roman über das vereinigte Deutschland geschrieben« (Wolfgang Höbel, Der Spiegel).

Ingo Schulze, 1962 in Dresden geboren, studierte von 1983-88 klassische Philologie in Jena. Anschließend war er bis 1990 Dramaturg am Landestheater Altenburg, dann in einer Zeitungsredaktion tätig. Seit einigen Jahren lebt er als freier Autor in Berlin. Für sein erstes Buch »33 Augenblicke des Glücks« wurde Ingo Schulze 1995 mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Ein halbes Jahr nach der Buchpremiere gelangt die Theaterfassung des Romans im Schauspiel Leipzig zur Uraufführung. Regisseur Lukas Langhoff hat sich hier bereits mit »Clown und Bandit« von Alexander Galin sowie im Rahmen von »Dschungel L.E.« mit »Das sind sie schon gewesen, die besseren Tage« von Andreas Marber vorgestellt. (Schauspiel Leipzig, Jahresheft 1998/99)


Uraufführung: 16.10.1998, Leipzig

Produktion: Schauspiel Leipzig