07. Festival 1997

Hauptprogramm


Donnerstag 13. Nov. und Freitag 14. Nov. // 17.00 – 18.30 Uhr
Kellertheater

Improbable Theatre, London


»70 Hill Lane«

Eine wirklich unwahrscheinliche Geschichte

Deutschlandpremiere



Text:

Phelim McDermott unter Mitarbeit von Guy Dartnell und Steve Tiplady

Inszenierung und Bühnenbild:

Lee Simpson, Julian Crouch

Darsteller:

Phelim McDermott, Guy Dartnell, Steve Tiplady

Musiker:

Ben Park



Für drei Tage kam das Gespenst ins Haus, teuflisch schlau und fähig, durch Wände zu gehen. Dieser schelmische Geist erschien Phelim McDermott im Alter von 15 Jahren im Haus seiner Eltern in 70 Hill Lane. Nur er und sein bester Freund Karl sahen diesen Poltergeist, der Gegenstände herumwarf und von den beiden den Spitznamen »Polty« erhielt. Der Geist ging, und zurück blieben Erinnerungen an eine gespenstische, spukhafte Welt der Kindheit, deren unglaubhafte Dinge der Wahrheit durchaus nicht entbehren.

Im Gegensatz zu »70 Hill Lane« besitzt »Animo« kein Textbuch und entsteht erst direkt vor den Zuschauern. Im frappierenden Zusammenspiel der phantastischen Darsteller wird die heitere, äußerst originelle Aufführung durch Improvisation, dem Spiel mit Puppen, Objekten und Papier erst geschaffen.

In London, neben Paris die Theatermetropole Europas mit rund 100 täglich spielenden Bühnen aller Couleurs, war die Entdeckung des noch jungen Improbable Theatre im Stadtteil Clapham Junction ein echter Glücksfall. Phelim McDermott, seit 10 Jahren als Schauspieler und Regisseur tätig und mit mehreren Preisen dekoriert, gastiert mit dem von ihm gegründeten Improbable Theatre nun erstmals im Ausland.


Uraufführung: 22.10.1996, Bradford

Das Gastspiel erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch The British Council.