Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo«

3. Wettbewerb 1999

Innerhalb der 9. euro-scene Leipzig 02. – 07. November 1999

Künstlerische Leitung: Irina Pauls
Moderator: Wolfgang Krause Zwieback
Jury: Tina Heuer, Susanne Linke, Michael Ernst, Peter Korfmacher, Steffen Schleiermacher


Preisträger




1. Preis

Kazue Ikeda, Frankfurt/Main
geboren 1966 in Kobe/Japan
»To be«
Musik: Meredith Monk


2. Preis

Magali Sander Fett, Essen
geboren 1971 in Vacaria/Brasilien
»Sola«
Musik: Manu Chao


3. Preis

Martina Morasso, Oldenburg
geboren 1974 in Genua/Italien
»MAD«
Musik: Madredeus


Publikumspreis

Martin Ihle, Berlin
geboren 1972 in Kapstadt/Südafrika
»Gauchotanz«
Musik: Henri Torgue


Sonderpreis

Cristina Czetto, Darmstadt
geboren 1952 in Buenos Aires/Argentinien
»Grand Hôtel«
Musik: Sound effects


Weitere Teilnehmer

(in der Reihenfolge ihres Auftritts)


Christina Comtesse, Berlin
geboren 1961 in Bristol/Großbritannien
»Bonds of Dependence«
Musik: Japan-Ghosts

Lole Gessler, Berlin
geboren 1960 in Giessen
»Matrix aus Koanfelder«
Musik: Lole Gessler

Sonja Witte, Berlin
geboren 1955 in Münster
»Ein – Blick«
Musik: Sebastian Sommer

Alexander Seeger, Kassel
geboren 1959 in Ohringen/Baden-Württemberg
»De Profundis« / (»Aus tiefer Not«)
Musik: Sofia Gubaidulina

Francesca Patrone, Berlin
geboren 1959 in Genua/Italien
»Orizzonti«
Musik: Martin Klenk

Takashi Iwaoka, Nottingham/Großbritannien
geboren 1976 in Ehime/Japan
»Körper im späten 20ten«
Musik: Merzbow / Farsa Del Bueh Vivir

Nicole Meier, Dresden
geboren 1976 in Richterswil/Schweiz
»Gefangen sein«
Musik: Nicole Meier

Marinna Brüggemann, Herrenschwanden/Schweiz
geboren 1964 in Bern/Schweiz
»Weh«
Musik: Giuseppe Verdi

Claudia Fehér-Kurek, Berlin
geboren 1970 in Erfurt
»REIF before«
Musik: »Yaisa maneena« (traditionell)

Shiri Katz, Brüssel/Belgien
geboren 1976 in Israel
»Yoman-Masa«
Musik: Ehud Banai

Vong Sack Keophilavanh, Frankfurt/Main
geboren 1973 in Vientiane/Laos
»Louise«
Musik: Harald Weiss
Choreografie: Malaika Kusumi, Frankfurt/Main
geboren 1949 in Boston/USA

Anka Baier, Leipzig
geboren 1966 in Dresden
»Funny bones«
Musik: Tobias Morgenstern