18. Festival 2008

Rahmenprogramm


Donnerstag 06. Nov.
14.30 – 16.00 Uhr (Für Anfänger – Teil I)
17.00 – 18.30 Uhr (Für Fortgeschrittene – Teil I)
Freitag 07. Nov.
14.30 – 16.00 Uhr (Für Anfänger – Teil II)
17.00 – 18.30 Uhr (Für Fortgeschrittene – Teil II)
Evangelisches Schulzentrum / Aula

(begrenzte Teilnehmerzahl)

Workshop E-Motion, Düsseldorf


»HipHop – Die zweite Identität«



Takao Baba (links), Szenenfoto »2nd ID«


Takao Baba, Mitglied der Compagnie E-Motion, bietet Gelegenheit zur näheren Bekanntschaft mit dem HipHop. Anhand des Bewegungsmaterials, das für die HipHop-Performance »2nd ID« (Die zweite Identität) choreografiert wurde, ent-wickelt der Tänzer mit den Workshop-Teilnehmern neue Bewegungsfolgen in den verschiedenen Stilen des HipHops wie Lockin’, Poppin’, New Style und House. Dies variiert nach dem jeweiligen Können der Teilnehmer.

Es werden zwei Workshops angeboten: einer für Personen, die bisher noch nie in Berührung mit HipHop kamen, und ein anderer für diejenigen, die auf vorhandenem Können aufbauen wollen.

»HipHop ist für mich eher eine Lebenseinstellung: Die Multikulturalität, die Toleranz, die Battle-Mentalität«, sagte Takao Baba (Push Magazin, Hamburg, 19.02.2007). Er wurde in Japan geboren und lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Mit den anderen Mitgliedern von E-Motion gehört er zu den besten HipHop-Tänzern in Deutschland.


Am 08. und 09. Nov. gastiert die Compagnie E-Motion mit dem HipHop-Tanzstück »2nd ID« im BMW Werk Leipzig.