10. Festival 2000

Gesamtprogramm


euro-scene Leipzig

10. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters

03. – 11. November 2000

»Abschied und Aufbruch«

Theater und Tanz aus den neun Kulturhauptstädten Europas


Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Kurt Biedenkopf,
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Festivaldirektorin und Künstlerische Leitung: Ann-Elisabeth Wolff
Künstlerische Mitarbeit: Michael Freundt



Hauptprogramm


Freitag 03. Nov. und Samstag 04. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Peterskirche
Festivaleröffnung
Victoria & Les Ballets C. de la B., Gent
»Allemaal Indiaan«
(»Jedermann ist ein Indianer«)

Stück von Alain Platel und Arne Sierens
(am 04. Nov. anschl. Publikumsgespräch)


Samstag 04. Nov. und Sonntag 05. Nov. // 13.00 – 14.00 Uhr
Dienstag 07. Nov. und Mittwoch 08. Nov. // 13.00 – 14.00 Uhr
theater fact
Icelandic Theatre Company, Reykjavik
»1000 eyja sósa«
(»1000 isländische Suppen«)

Stück von Hallgrímur Helgason
Deutschlandpremiere


Samstag 04. Nov. und Sonntag 05. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr
Schaubühne Lindenfels
zero visibility corp., Bergen / Oslo
»hunt out (reprise)«
(»Erneute Nachforschungen«)

Tanztheaterstück von Ina Christel Johannessen


Sonntag 05. Nov. // 17.00 – 18.30 Uhr
Neue Szene
Schauspiel Leipzig
»Top Dogs«

Stück von Urs Widmer
(Beitrag des Schauspiel Leipzig in eigener Auswahl)


Sonntag 05. Nov., Montag 06. Nov. und Dienstag 08. Nov. // 19.30 – ca. 21.15 Uhr
Zentralantiquariat Leipzig
Eigenproduktion der euro-scene Leipzig
»Speicherung«

Szenische Visionen nach Texten von Ernst Bloch in drei Teilen
Inszenierungen: René Reinhardt // Stefan Kanis // Wolfgang Krause Zwieback
Uraufführung


Montag 06. Nov. und Dienstag 07. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr
LOFFT
Dyane Neiman & Manfred Olek Witt, Köln – Berlin
»Flying horses and other birds«
(»Fliegende Pferde und andere Vögel«)

Tanzstück von und mit Dyane Neiman und Manfred Olek Witt


Dienstag 07. Nov. // 19.30 – 20.30 Uhr
Schauspielhaus
Compagnie Kenneth Kvarnström, Helsinki
»Splitvision«
(»Gespaltener Eindruck«)

Tanzstück von Kenneth Kvarnström
(anschl. Publikumsgespräch)


Dienstag 07. Nov. und Mittwoch 08. Nov. // 22.00 – 23.15 Uhr
Neue Szene
Ein Abend mit Choreografien aus Prag
\»Pißputt«

Tanzstück von Barbora Kryslová
\»Venuše s Rubikovou Kostkou«
(»Venus mit Rubics Würfel«)

Solotanz-Performance von Kristyna Lhotáková


Mittwoch 08. Nov. // 19.30 – 20.30 Uhr
Donnerstag 09. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr
Schaubühne Lindenfels
Komuna Otwock, Kraków – Warschau
»Trzeba zabic pierwszego boga«
(»Der erste Gott muß getötet werden«)

Stück der Komuna Otwock
Deutschlandpremiere


Donnerstag 09. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
Socìetas Raffaello Sanzio, Bologna – Cesena
»Voyage au bout de la nuit«
(»Reise ans Ende der Nacht«)

Theatrales Konzert nach Louis-Ferdinand Céline
Deutschlandpremiere
(anschl. Publikumsgespräch)


Freitag 10. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr
Samstag 11. Nov. // 22.00 – 23.15 Uhr
Neue Szene
Teatr Sytuacij, Kraków
»Dichotomos II«
(»Zweigeteilt II«)

Stück von Dariusz Gorczyca
Deutschlandpremiere


Freitag 10. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr
Samstag 11. Nov. // 17.00 – 18.00 Uhr
LOFFT
Compagnie In Extremis, Avignon – Paris
»Dos à Deux«
(»Rücken an Rücken«)

Gestisches Theater nach Motiven des Stücks »Warten auf Godot« von Samuel Beckett
Deutschlandpremiere


Samstag 11. Nov. // 19.30 – 20.30 Uhr
Schauspielhaus
Festivalabschluss
Compagnie Mossoux & Bonté, Brüssel
»Simonetta Vespucci«

Tanztheater von Patrick Bonté und Nicole Mossoux
(anschl. Publikumsgespräch)


Samstag 11. Nov. // 0.30 Uhr
Schauspielhaus / Foyer
Traudi Förschner, Avignon – München
»Mon Dieu« & »Johnny«

Performances nach Chansons von Edith Piaf


Donnerstag 09. Nov. // 22.00 – ca. 24.00 Uhr (1. Runde – Teil I)
Freitag 10. Nov. // 22.00 – ca. 24.00 Uhr (1. Runde – Teil II)
Samstag 11. Nov. // 22.00 – ca. 0.30 Uhr (2. Runde und Preisverleihung)
Schauspielhaus / Foyer
Zum 4. Mal: Wettbewerb
»Das beste deutsche Tanzsolo«

Idee und Konzeption: Alain Platel, Gent
Künstlerische Leitung: Wolfgang Krause Zwieback, Leipzig

(Die Preisträger und alle weiteren Teilnehmer des 4. Wettbewerbs im Archiv des Wettbewerbs)



Rahmenprogramm


»Theater im Container«
Gespräch über die Mobilität der darstellenden Kunst
mit Michael Schindhelm, Direktor Theater Basel
Moderation: Michael Hametner, Leipzig


»Szenische Visionen – alles klar?«
Gesprächsrunde zu »Speicherung«
mit Stefan Kanis, René Reinhardt und Wolfgang Krause Zwieback
Moderation: Michael Freundt, Leipzig


»Der Treff zum Buch«
Präsentation der Festivalschrift
»Neugier und Leidenschaft«
Konzept und Moderation: Michael Freundt, Leipzig


»Zwischen den Welten«
Diskussion über Interkulturalität im Theater
mit Künstlern aus Reykjavik, Prag, Warschau und Bologna sowie Studenten der Universität Leipzig
Gesprächsleitung: Martina Bako, Leipzig


»Von Frauen und Männern, die zusammen nicht kommen konnten«
Beziehungslust und -frust auf den Theaterbühnen der Welt
Videovortrag von Janine Schulze
in Zusammenarbeit mit dem Tanzarchiv Leipzig e. V.


»Kritikerarena«
Die Presse zieht Zwischenbilanz des 10. Jahres
mit Katja Werner, München / Klaus Baschleben, Leipzig / Franz Anton Cramer, Berlin / Sven Crefeld, Leipzig / Dr. Thomas Irmer, Berlin
Moderation: Michael Freundt, Leipzig


»Feste fest vernetzt«
Podiumsdiskussion über Sinn und Unsinn internationaler Theater- und Tanzfestivals
mit Tilman Broszat, München / Torsten Maß, Berlin / Matthias Lilienthal, Berlin / André Thériault, Berlin / Gordana Vnuk, Zagreb – Hamburg
Moderation: Roland Coberg, Berlin
in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theaterinstitut (ITI), Zentrum Bundesrepublik Deutschland, Berlin


Filme
(in Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels)
\ »Die Milchstraße«
Frankreich/Italien 1968 von Luis Buñuel
\ »Die zwei Leben der Veronika«
Frankreich/Polen/Deutschland 1991 von Krysztof Kieslowski
\ »Children of nature«
Island 1992 von Fridrik Thor Fridriksson
\ »Der Golem, wie er auf die Welt kam«
Deutschland 1920 von Paul Wegener
Stummfilm mit Live-Musik-Begleitung
\ »Night on earth«
USA 1991 von Jim Jarmusch