08. Festival 1998

Gesamtprogramm


euro-scene Leipzig

08. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters

10. – 15. November 1998

»Vision Europa – dem Fremden eine Tür«

Schwerpunkt: Johann Sebastian Bach


Unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Tiefensee,
Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

Festivaldirektorin und Künstlerische Leitung: Ann-Elisabeth Wolff



Hauptprogramm


Dienstag 10. Nov. // 19.30 – 20.30 Uhr
Schauspielhaus
Festivaleröffnung
Cesc Gelabert, Barcelona
»Im (Goldenen) Schnitt I«

Ein Solo von Gerhard Bohner


Mittwoch 11. Nov. – Sonntag 15. Nov. // 17.00 – 18.45 Uhr und 19.30 – 21.15 Uhr
Pleißenburg-Kasematten (Neues Rathaus)
Theater ohne Grenzen, Wien
»Schlappstock«

1 Stück für 1 Musiker, 1 Spieler und 66 Puppen
Deutschlandpremiere


Mittwoch 11. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Donnerstag 12. Nov. // 22.00 – 23.30 Uhr
Schaubühne Lindenfels
Compagnie La Strada, Sofia
»Marmelade – Jam Session«

Stück von Stefan Moskov


Mittwoch 11. Nov. und Donnerstag 12. Nov. // 22.00 – ca. 0.45 Uhr
Peterskirche
Internationale Bach-Nacht
Choreografien aus sechs Ländern
nach Musik von Johann Sebastian Bach
\ Compagnie Werner Stiefel, Leipzig
»Ein Air geht um die Welt«

Uraufführung
\ Annamirl van der Pluijm, Rotterdam
»Solo M«

\ Compagnie Déjà Donné, Prag
»Suspicious Love« (»Misstrauische Liebe«)

Deutschlandpremiere
\ Frey Faust, New York
»Loose Leaf«
(»Herabfallendes Blatt«)

\ Ina Rager, Wien
»Bella«

Deutschlandpremiere
\ Black Blanc Beur, Paris
»Lambarena«


Donnerstag 12. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr
Schauspielhaus
Compagnie Carles Santos, Barcelona
»La Pantera Imperial«
(»Der kaiserliche Panther«)

Theatralisches Konzert – Konzertantes Theater


Donnerstag 12. Nov. // 19.30 – ca. 21.30 Uhr
Sonntag 15. Nov. // 17.00 – ca. 19.00 Uhr
Neue Szene
Schauspiel Leipzig
»Simple Storys«

Stück nach dem gleichnamigen Roman von Ingo Schulze
(Beitrag des Schauspiel Leipzig in eigener Auswahl)
(am beiden Tagen anschl. Publikumsgespräch)


Freitag 13. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Samstag 14. Nov. // 17.00 – 18.30 Uhr
Neue Szene
Theater des Lachens, Frankfurt/Oder
»Dantons Tod«

Stück nach Georg Büchner
(an beiden Tagen anschl. Publikumsgespräch)


Freitag 13. Nov. // 19.30 – ca. 20.30 Uhr
Samstag 14. Nov. // 17.00 – ca. 18.00 Uhr
Kellertheater
Lina do Carmo, Köln/Brasilien
»Fugitus«

Tanz-Solo im Dialog mit Konzert-Piano


Samstag 14. Nov. und Sonntag 15. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
Festivalabschluss
Les Ballets C. de la B. & Ensemble Explorations, Gent
»Iets op Bach«
(»Kleinigkeiten zu Bach«)


Sonntag 15. Nov. // 16.00 – ca. 21.00 Uhr
Oper Leipzig
Oper Leipzig
»Saint François d'Assise«
(»Der Heilige Franz von Assisi«)

Franziskus-Szenen – Oper in drei Akten und acht Bildern
(Beitrag der Oper Leipzig in eigener Auswahl)


Freitag 13. Nov. // 22.00 – ca. 24.00 Uhr (1. Runde – Teil I)
Samstag 14. Nov. // 22.00 – ca. 24.00 Uhr (1. Runde – Teil II)
Sonntag 15. Nov. // 22.00 – 0.30 Uhr (2. Runde und Preisverleihung)
Schauspielhaus / Foyer
Zum 2. Mal: Wettbewerb
»Das beste deutsche Tanzsolo«

Idee und Konzeption: Alain Platel, Gent
Künstlerische Leitung: Irina Pauls, Oldenburg – Leipzig

(Die Preisträger und alle weiteren Teilnehmer des 2. Wettbewerbs im Archiv des Wettbewerbs)



Rahmenprogramm

(ausgewählte Veranstaltungen)


Workshop
»Poesie der Körpersprache«

mit Lina do Carmo, Köln/Brasilien


Gespräch über »Im (Goldenen) Schnitt I«
mit Cesc Gelabert, Barcelona
und Videovortrag über Gerhard Bohner
Moderation: Cosima Santoro, Berlin


Film
»Gerhard Bohner und Tanz-Theater-Geschichte«

Ein Videoporträt von Cosima Santoro, Berlin


»Bach – ein Komponist für zeitgenössischen Tanz?«
Gespräch mit Teilnehmern der »Internationalen Bach-Nacht«
und Studenten der Universität Leipzig
Moderation: Claudia Jeschke, Leipzig


Film
»b – a – c – h«

7 Kapitel über einen Musiker
DDR 1975, Regie: Georg F. Mielke


»Bachsche Choreografien – weltweit«
Videovortrag von Claudia Jeschke, Leipzig


»Europa tanzt nach Bach«
Diskussion mit Alain Platel, Gent / Roel Dieltiens, Antwerpen / Carles Santos, Barcelona / Ina Rager, Wien / Georg Christoph Biller, Thomaskantor, Leipzig / Irina Pauls, Oldenburg – Leipzig
Moderation: Michael Hametner, Leipzig


Filme
(in Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels)
\ »Danton«
Frankreich/Polen/BRD 1982, Regie: Andrzej Wajda
mit Gérard Depardieu, Angela Winkler u. a.
\ »Chronik der Anna Magdalena Bach«
BRD/Italien 1968, Regie: Jean-Marie Straub
Einführung: Fred Gehler, Leipzig