06. Festival 1996

Gesamtprogramm


euro-scene Leipzig

06. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters

19. – 24. November 1996

»Vision Europa – dem Fremden eine Tür«

Schwerpunkt: Nacht


Unter der Schirmherrschaft von Dr. Hinrich Lehmann-Grube,
Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

Festivaldirektorin und Künstlerische Leitung: Ann-Elisabeth Wolff



Hauptprogramm


Dienstag 19. Nov. // 19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
Festivaleröffnung
Les Ballets C. de la B., Gent
»La tristeza cómplice«
(»Die Traurigkeit teilen«)

Musikalisches Bewegungstheater von Alain Platel
(am 20. Nov. anschl. Publikumsgespräch)


Mittwoch 20. Nov. // 17.00 – 18.45 Uhr und 22.00 – 23.45 Uhr
Donnerstag 21. Nov. // 17.00 – 18.45 Uhr und 22.00 – 23.45 Uhr
Kellertheater
Markus Zohner Theater Compagnie, Lugano
»ErotiKomische Geschichten aus 1001 Nacht«

Ein Feuerwerk der Phantastereien – erzählt, gespielt und gemimt
Deutschlandpremiere der Neufassung


Mittwoch 20. Nov. // 19.30 – 21.15 Uhr
Haus Dreilinden (Musikalische Komödie)
Teatret Cantabile 2, Kopenhagen
»10 ukendte soldater«
(»Zehn namenlose Seelen«)

Musical(ische) Multi-Media-Mix-Performance
Deutschlandpremiere


Mittwoch 20. Nov. // 22.00 – 23.15 Uhr
Donnerstag 21. Nov. // 17.00 – 18.15 Uhr und 22.00 – 23.15 Uhr
Neue Szene
Compagnie Suver Nuver, Amsterdam
»Night Shift«
(»Nachtwerk«)

Theaterstück – Version II
Deutschlandpremiere
(an allen Tagen anschl. Publikumsgespräch)


Donnerstag 21. Nov. // 19.30 – 20.40 Uhr
Freitag 22. Nov. // 22.00 – 23.10 Uhr
Schauspielhaus
Jan Fabre, Antwerpen
»Eine tot-normale Frau«

Solostück mit Hannelore Elsner
(an beiden Tagen anschl. Publikumsgespräch)


Freitag 22. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr
Haus Dreilinden (Musikalische Komödie)
S.O.A.P. Dance Theatre, Frankfurt/Main
»Glass ... short stories of fools«
(»Glas ... Kurzgeschichten von Toren«)

Tanzstück von Rui Horta
(anschl. Publikumsgespräch)


Freitag 22. Nov. // 22.00 – 23.15 Uhr
Samstag 23. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr
Schaubühne Lindenfels
Teatr Ósmego Dnia, Poznań
»Ziemia niczyja«
(»Niemandsland«)

Bildhaftes Sprechtheater – Version II


Samstag 23. Nov. // 20.00 – ca. 22.15 Uhr
Probebühne Mockau
Schauspiel Leipzig
»Michael Kohlhaas«

Stück nach der gleichnamigen Erzählung von Heinrich von Kleist
(Beitrag des Schauspiel Leipzig in eigener Auswahl)


Samstag 23. Nov. // 22.00 – 00.30 Uhr
Sonntag 24. Nov. // 16.00 – 18.30 Uhr
Neue Szene
Orphtheater, Berlin
»Warten auf Godot« & »Quixote«

Doppelprojekt nach Samuel Beckett und Miguel de Cervantes


Samstag 23. Nov. // 22.00 – 23.00 Uhr
Sonntag 24. Nov. // 17.00 – 18.00 Uhr
Kellertheater
Compagnie Pál Regös, Budapest
»Lélekbörtön«
(»Seelenkerker«)

Bewegungsdrama nach Birger Sellin
Deutschlandpremiere


Sonntag 24. Nov. // 19.30 – 20.45 Uhr
Schauspielhaus
Festivalabschluss
Compagnie Mathilde Monnier, Montpellier
»Nuit«
(»Nacht«)

Tanzstück
Deutschlandpremiere



Rahmenprogramm

(ausgewählte Veranstaltungen)


»Werk-Hall – Werke des Körpers«
Abend in Zusammenarbeit mit Siemens Kulturprogramm
\ »in zwischen räumen«
Choreografie und Tanz: Anna Huber, Berlin – Bern
Musik: Wolfgang Bley-Borkowski
\ Vernissage: Astrid Stricker, Frankfurt/Main
\ »Things I hate to admit« (»Dinge, die ich nicht eingestehen will«)
Choreografie und Tanz: Xavier Le Roy, Paris – Berlin
Pianist: Alexander Birntraum
Siemens AG, Werk Leipzig


Filme
(in Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels):
\ »Stalag 17«
USA 1953, Regie: Billy Wilder
nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Donald Bevan und Edmund Trzcinski
\ »La notte« (»Die Nacht«)
Italien/Frankreich 1961, Regie: Michelangelo Antonioni
mit Jeanne Moreau, Marcello Mastroianni, Monica Vitti, Bernhard Wicki
\ »The written face« (»Das geschriebene Gesicht«)
Schweiz/Japan 1995, Regie: Daniel Schmid, mit Kazuo Ohno
in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
Einführung: Fred Gehler, Leipzig


Offene Improvisation mit dem Teatr Ósmego Dnia, Poznań